Supervision, Coaching und Training für die Jugendhilfe

 

                   

 

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN!               

 

                  

 

 

                                                                    

Schön, dass Sie in der Praxis für Supervision, Coaching und Training in der Jugendhilfe vorbeischauen!

 

Hier können Sie beispielsweise

  • durch Teamsupervision Ihre Kommunikation und Ihren Kontakt im Team weiterentwickeln
  • durch Fallsupervision Kinder, Jugendliche, Familien und Helfer (noch) besser verstehen

  • durch Coaching Ihre Potentiale und Ihre Lieblingsstolpersteine bewusster erkennen
  • durch Training  Ihren Mitarbeitenden und Führungskräften praxisrelevante Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz ermöglichen

        

 

 

Drei Kennzeichen

 

Berufsfeldspezifisch

Als MitarbeiterIn in der Jugendhilfe profitieren Sie von langjähriger Feldkompetenz in diesem Berufsfeld. So kommen wir schneller auf den Punkt.

 

Praxisorientiert

Man sollte die Landkarte nicht mit der Landschaft verwechseln. Neben theoretischen Konzepten erfahren       Sie eine praxis- und handlungsorientierte Beratung.

 

Dialogisch

Sie sind der Profi. Für sich und Ihre Klienten. Wir beraten

und coachen Sie auf gleicher Augenhöhe und Sie bestimmen selber wo es lang geht.

 

 

 

Drei Neuigkeiten

 

20 Jahre Praxis für Supervision klingt nicht gerade nach Neuigkeit. Gegründet 1996 hat ‚die Praxis‘ in Köln Sülz längst die Volljährigkeit erreicht und bietet zwei Jahrzehnte berufsfeldspezifisches Erfahrungswissen.

 

Auf fast 75 Jahre Berufs- und Beratungserfahrung in der Jugendhilfe kommen meine Kooperations-partnerinnen und ich in Summe. Klingt auch nicht mehr ganz neu. Aber für ausreichende Überraschungs-kompetenz sollte schon das spezifische Praxisfeld ‚Erziehungshilfe‘ sorgen. Weitere Infos finden Sie hier

 

 

 

 

 

Neu konzipiert sind die feldspezifischen

Trainings- und Seminarangebote für 2016 / 2017.

Der Schwerpunkt liegt vor allem auf hilfreiche Umgehensweisen mit typischen arbeitsweltlichen Herausforderungen der Jugendhilfe. Also letztlich der Förderung von Gesundheit und Kompetenz der Mitarbeitenden und Führungskräfte im ‚Risikoberuf‘ Jugendhilfe (Busse, 2015).

 

Ob erhöhte Komplexität, steigende Beschleunigungswerte, Verflüssigung bewährter Strukturen oder Entgrenzung durch stets neue, politisch und gesellschaftlich gewollte Aufgaben – spannend ist und bleibt, wie ArbeitnehmerInnen in diesem besonderen Berufsfeld diesen Phänomenen mit ausreichender personalen Resilienz entgegentreten können. Das Programm finden Sie hier.

 

 

 

 

 


Google+

 

Supervision, Coaching und Training für die Jugendhilfe

Herbert Winkens - Palanterstr. 12 c - 50937 Köln

Fon   0221 - 47 68 18 14

Mail   info@supervision-jugendhilfe.de